Bundesverband für Teilnehmergemeinschaften (BTG) e. V.

Bundesverband für Teinehmergemeinschaften (BTG) e. V.

Seit dem Jahr 2003 ist der Verband für Landentwicklung und Flurneuordnung (VLF) Thüringen offizielles Mitglied im Bundesverband für Teilnehmergemeinschaften (BTG) e.V. mit Sitz in Berlin. In dem Bundesverband haben sich alle 30 Verbände der Teilnehmergemeinschaften in der Bundesrepublik Deutschland zusammengeschlossen. Dahinter stehen annähernd 3.500 angeordnete Flurbereinigungsverfahren, an denen über 2 Millionen Grundstückseigentümer beteiligt sind.

Bereits im Jahre 1996 wurde auf Initiative des baden-württembergischen Verbands der Teilnehmergemeinschaften ein bundesweiter Arbeitskreis der Verbände ins Leben gerufen, um die Verbandsarbeit über die Ländergrenzen hinweg zu koordinieren. Mit diesem Arbeitskreis wurde der fachliche Meinungs- und Gedankenaustausch für die gemeinsame Verbandsarbeit ermöglicht.

Neben den rein fachlichen Aufgaben nehmen Verbände aber auch zunehmend die Interessenvertretung ihrer Mitglieder war. Dabei reicht die Palette gemeinsamer Interessen von den Stellungnahmen zu Gesetzen und Verordnungen bis hin zu den Beratungen des Bundeshaushalts, der die Ziele und die Fördermittel der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ vorgibt. Allerdings war der bisher eher lose zusammengesetzte Arbeitskreis nicht die geeignete Rechtsform, um als Gesprächspartner im politischen Raum auftreten zu können.

Bei der jährlichen Arbeitskreistagung im Oktober 2001 in Gunzenhausen (Bayern) haben die Verbände der Teilnehmergemeinschaften einen Bundesverband in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins gegründet. Der Bundesverband löste den bisherigen losen Arbeitskreis ab.

Ausführliche Informationen zum Bundesverband der Teilnehmergemeinschaften (BTG) e.V. finden Sie in dessen Internetpräsentation.