RAHMENVEREINBARUNG

 

Mit der Festlegung der Suchräume, dem Standardkostenkatalog und der Einigung bezüglich der Umsetzung des Rahmenkonzeptes wurden die Voraussetzungen für die Umsetzungsphase geschaffen.

Am 01.08.2002 wurde durch folgende Stellen eine Vereinbarung unterzeichnet, welche inhaltlich die Grundsätze der Umsetzung regelt:

Mit Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung wurde das Rahmenkonzept die verbindliche Grundlage für die durchzuführenden A/E- Maßnahmen innerhalb des Untersuchungsgebietes. Die Beteiligten gaben mit Ihrer Unterschrift die Absichtserklärung ab, dass Eingriffsverursacher ihre Ausgleichsverpflichtung vorrangig in den Suchräumen des Rahmenkonzeptes erfüllen sollen. Außerdem wurden die Aufgaben und Zuständigkeiten der Beteiligten bei der Festlegung der Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen geregelt und der VLF Thüringen mit der Betreuung und Umsetzung des Pools beauftragt.

Die wesentlichen Festlegungen der Rahmenvereinbarung sind dabei:

Im Jahr 2007 traten weitere Gemeinden dem KfUp Sonneberg bei.

zum Flyer "Kompensationsflächen- & Umsetzungspool Sonneberg"