AUSGANGSSITUATION

 

Im Bereich des Sonneberger Unterlandes im  Landkreis Sonneberg bestanden und bestehen erhebliche Nutzungskonflikte durch umfangreiche Flächeninanspruchnahmen.

Beispielhaft sind hierbei zu nennen:

Für solche Flächeninanspruchnahmen sind zudem umfangreiche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (A/E-Maßnahmen) erforderlich.

Die dadurch hervorgerufenen Konflikte mit der Landwirtschaft werden zudem noch verschärft durch weitere Nutzungseinschränkungen, wie z.B.:

Eine Konfliktlösung war dringend notwendig.

Aus diesem Grund wurde 1999 eine sogenannte Agrarstrukturelle Entwicklungsplanung durch das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung (ALF) Meiningen in Auftrag gegeben.

Die Ergebnisse dieser Planung wurden in einem Rundtischgespräch mit dem Landkreis Sonneberg, den Fachbehörden (Naturschutz, Land-, Forst- und Wasserwirtschaft), den landwirtschaftlichen Berufsvertretungen, den Gemeinden und Naturschutzverbänden erörtert. Man stellte fest, dass

 

Deshalb war zur Koordinierung der A/E-Maßnahmen ein Gesamtkonzept notwendig.

zum Flyer "Kompensationsflächen- & Umsetzungspool Sonneberg"